8. Oktober 2017 Theo

Wichtige Änderungen zum TOUGHRUN 2017 – Neuerungen und Zugeständnisse zum Schutze der Natur

Kein SWAMP mehr auf dem TOUGHRUN | Geänderter Streckenverlauf | Neue Schikane „Rise and Fall“

Manche Dinge lassen sich einfach nicht beschönigen: Es wird in diesem Jahr leider keinen SWAMP mehr auf dem TOUGHRUN geben. Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz hat uns die „Schlammpassage durch den verlandeten Weiher“ untersagt, da sich diese bei ausreichender Schonung zu einem schützenswerten Biotop entwickeln könnte.

Als Entschädigung haben wir kurzfristig entschieden eine neue Schikane in diesem Jahr neu einzuführen: „Rise and Fall“ ist unsere Version eines Hürdenlaufes im Stile des TOUGHRUN.

Da der Schutz der Natur uns am Herzen liegt und auch Bestandteil unseres Veranstaltungskonzeptes ist, haben wir außerdem den Streckenverlauf leicht geändert. Die Schikane „Highway to Hell“ und der „Dungeon“ sind an einen anderen Platz gewandert und das Battlefield haben wir näher an den Weg verschoben um die Wiesen im Landschaftsschutzgebiet zu schonen.

Geänderte Parkplatzregelung

Für die TOUGHRUNNER stehen zwei Wiesen zur Verfügung: Der Nordparkplatz am Stockwäldchen und die Wiese am Websweiler Hof. Da uns das Befahren der Panzerstraße auf dem UTOPION vom Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz untersagt wurde, haben wir den Anfahrtsplan geändert. Das Gelände muss über die Hauptstraßen umfahren werden. Wir sorgen für ausreichende Beschilderung und Parkanweiser vor Ort. Die Besucher können wie gewohnt kostenlos auf dem Nordparkplatz ihr Auto abstellen. Eine detaillierte Wegbeschreibung inkl. Google Maps-Links findet ihr hier.

Von beiden Parkplätzen sind es ca. 10-15 Minuten Fußweg zum Start/Zielbereich. Bitte plant die Zeit bei eurer Anreise ein.

Hinweis: Die Zufahrt über den Saarpfalz-Park ist für Fahrzeuge gesperrt und nur zu Fuß möglich.

Staffelstart

Um Wartezeiten auf der Strecke zu minimieren und euch so ein besseres Lauferlebnis zu bereiten werden wieder einen Staffelstart durchführen. Die Staffeln teilen sich folgendermaßen auf:

11:00 Uhr : 1-250 (Startnummer)
11:10 Uhr: 251-500
11:20 Uhr: 501-750
11:30 Uhr: 750 – 11xx

Im Start/Zielbereich wird es eine „Überholspur“ geben, um die TOUGHRUNNER des ersten Startblocks an den wartenden Startgruppen vorbeizuschleusen.

Über 1.100 Teilnehmer/innen auf dem TOUGHRUN

Die guten Nachrichten sind, dass wir euch in diesem Jahr wieder ein aus unserer Sicht großartiges Event präsentieren werden. Unser Stammanheizer Phil sorgt im Start/Zielbereich für die richtige Stimmung und die „Batschqueen“ Carmen hat  wieder ein feuriges Warm-Up für euch vorbereitet. Der konsequent durchgeplante Staffelstart (inkl. Überholspur) wird Staus an den Schikanen minimieren und die „Walls of Honor“ werden in diesem Jahr wunschgemäß für euch verbreitert und erweitert. Die Jungs und Mädels der Druckerei Kern aus Bexbach kümmern sich auch in diesem Jahr wieder um die Laufverpflegung auf der Strecke und wischen euch falls nötig auch die Tränen aus den Augen. Die Zielverpflegung durch Karlsberg UrPils wird erweitert mit einem Stand der Malteser, die euch heißen Tee mit Honig ausschenken (den Rum müsst ihr aber selbst mitbringen 🙂 ). Um euch weitere Wege zu sparen, haben wir die Grobbreinigung zusammen mit der Abspritzstation und dem gewünschten Vollbad im Container zentral in den Start/Zielbereich verlagert. Sozusagen unser Anti-Spa für den TOUGHRUN. Nach der frischen Abkühlung könnt ihr euch euer Finishershirt (Funktionsshirt!) und euer SURVIVOR-Dogtag abholen um euch danach die heiße Heldenmahlzeit von Schröder Fleischwaren schmecken zu lassen. Wir haben die gesamte Logistik im Zielbereich optimiert, damit möglichst keine langen Wartezeiten entstehen. Außerdem arbeiten wir aktuell noch an der ein oder anderen Überraschung für euch.

ALSO HEULT NICHT! ES IST TOUGHRUN! 🙂

Wir freuen uns auf den TOUGHRUN 2017

Theo, Tim, Julian & Antonia und das gesamte TOUGHRUN-Team

Veranstalter

Du willst den TOUGHRUN als Partner oder Sponsor unterstützen? Melde dich bei uns!